Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen

Qvevri Weine

Die Qvevri, auch Kwewri, (von georgisch ქვევრი = „Amphore“) ist ein Tongefäß zum traditionellen Ausbau für die Georgischer trockene Weine. Der Begriff Amphore ist auf eine Quevri im Grunde nicht Ganz angemessen, weil da die beiden typischen Henkel fehlen, außerdem wird sie nicht für den Transport, sondern ausschließlich für die Lagerung verwendet. In Georgien findet dieses Verfahren heute wieder bei meist biologisch-dynamisch wirtschaftenden Betrieben Verwendung. Es handelt sich historisch betrachtet um die weltweit älteste Form der Weinherstellung. Diese Form der Weinproduktion war früher weit verbreitet und vom römischen Äquivalent unter dem Namen Dolium gibt es viele archäologische Funde. Quevris gibt es in unterschiedlichen Größen beginnend ab ca. 100 Liter für den Hausgebrauch bis hin zu über 4000 Liter. Die großen Weinbaubetriebe verwenden meistens Quevris bis circa 2000 Liter Inhalt.
Der georgische traditionelle Weinausbau in den Quevri wurde 2013 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit beim UNESCO aufgenommen.

Loading...